sozial.geschichte.extra

Seit dem 19. Jahrgang (2004) existiert parallel zur Druckversion eine Online-Ausgabe der Zeitschrift Sozial.Geschichte: sozial.geschichte.extra. Sie kann auf der Homepage der Stiftung für Sozialgeschichte des 20. Jahrhunderts (www.stiftung-sozialgeschichte.de ) aufgerufen und unentgeltlich herunter geladen werden. sozial.geschichte.extra wird genauso wie die Druckfassung von den Herausgebern in Zusammenarbeit mit den Themenredaktionen betreut. Im Gegensatz zur Druckfassung besteht sie nur aus den Rubriken "Beiträge" und "Buchbesprechungen".

In sozial.geschichte.extra werden Aufsätze aufgenommen, die wegen ihres aktuellen Bezugs und/oder ihres besonders diskussionsorientierten Charakters eine rasche Veröffentlichungsmöglichkeit benötigen. Hinzu kommen Beiträge, die durch ihren Umfang den Rahmen der Zeitschrift sprengen würden, bei denen jedoch eine entsprechende Kürzung nicht sinnvoll erschien. Darüber hinaus möchten wir in der Online-Ausgabe auch Beiträgen zu solchen Themen eine Plattform geben, die wegen des hohen Spezialisierungsgrads ihrer Fragestellung nur einen sehr begrenzten Kreis von Fachleuten interessieren.

Alle zur Veröffentlichung in sozial.geschichte.extra angenommenen Beiträge werden auf der Homepage der Zeitschrift Sozial.Geschichte ein Jahr lang verfügbar gehalten und gehen danach ins Archiv von sozial.geschichte.extra. Im Gegensatz zur ausschließlich deutschsprachigen Druckfassung ist sozial.geschichte.extra mehrsprachig.