logo EuleTermine der Berliner Gesellschaft
Stiftung
Zeitschrift Archiv
Links
Kontakt
Startseite
Publikationen
Forschung
Mittwochsgesellschaft
Termine / News
Bibliothek
Archiv
Social History Online
Spenden
Neuerscheinungen

Berliner Gesellschaft für Faschismus- und Weltkriegsforschung e.V.

Post: c/o Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin
www.berliner-gesellschaft.org

Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2006

Dienstag, 12. September 2006:

Vortrag von Universitätsdozent Dr. Martin Moll (Graz/Österreich):
Implosion in Schwarz-Gelb? Nationalitätenkonflikte als Ursache des Zusammenbruchs
Österreich- Ungarns Ende 1918.

Dienstag, 10. Oktober 2006:

Podiumsdiskussion mit Prof. Gerhart Hass (Rangsdorf) und Dr. Klaus Jochen Arnold (Berlin)
zum Thema Eskalation der Gewalt und der Verbrechen im deutsch-sowjetischen Krieg 1941 - 1945.
(Die Berliner Gesellschaft möchte mit der Veranstaltung der noch immer kontrovers
diskutierten Frage nachgehen, ob die Massenverbrechen der deutschen Besatzer
in der Sowjetunion Ergebnis kriegerischer Eskalation, der Reaktion auf sowjetische
Maßnahmen oder vor dem deutschen Überfall geplanter Menschenvernichtungsaktionen zur
Dezimierung und Ausrottung rassisch und politisch unerwünschter Bevölkerungsteile waren.)

Dienstag, 14. November 2006:

Vortrag von Dr. Fritz Petrick (Rugenhof):
Kollaboration und Widerstand in Norwegen (1940 - 1945). Der Norsk-Hydro-Konzern

Dienstag, 12. Dezember 2006:

Vortrag von Dipl.Pol. Tobias Bütow (Berlin):
Der "Freundeskreis Heinrich Himmler" als Netzwerk zwischen Wirtschaft, SS und
Ministerialbürokratie 1932 - 1945
Die Veranstaltungen finden um 15.00 Uhr in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand,
Saal B, Stauffenbergstraße 13 - 14, 10785 Berlin, statt.
Alle Veranstaltungen sind öffentlich und für die Besucher kostenfrei.
Wir laden zu den Veranstaltungen herzlich ein.
Verkehrsverbindungen: S- und U-Bahnhof Potsdamer Platz, von dort 10 Minuten Fußweg,
U-Bahnhof Kurfürstenstraße oder U 2- Bahnhof Mendelssohn-Bartholdy-Park und mit
Bus 129 bis Haltestelle Gedenkstätte Deutscher Widerstand.
________________________________________________________________________________

Für weitere Informationen besuchen Sie auch unsere Homepage:
Berliner-Gesellschaft
- aaa +
Druckansicht
ganzes Menü
[nach oben]